Gedanken eines Baumwesens

 

Hier ist mein Platz, es könnte gar keinen anderen für mich geben. Tag für Tag, Nacht für Nacht, die Zeit vergeht, zumindest in euren Augen. Oft suche ich die Verbindung zu euch Menschen, ich mache mich bemerkbar, doch eben meist lautlos und viel zu subtil für die Mehrzahl von euch. Manchmal schicke ich einen Vogel los, schicke den Wind oder lasse ein Blatt vom Baum fallen, aber selbst das merken nur sehr wenige. Sie schauen dann nach oben, aber da is...t nichts, meinen sie. Doch ich bin da und mein Herz fließt über. Meine Kommunikation geht über das Herz und die Wahrnehmung. Ich werde niemals aufhören, mit euch wundervollen Wesen reden zu wollen. Und ja, ab und an kommt tatsächlich eine oder einer mit offenem Herzen und es entsteht ein wunderbarer Dialog, ein Verstehen auf einer anderen Ebene. Wir sind aus dem gleichen Stoff gewebt und wir sind desselben Ursprungs, wir sind Liebe.


 Erinnere dich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0