Was du von deiner Sehnsucht lernen kannst?

 

Wir alle wissen, wie sich Sehnsucht anfühlt. Sie erscheint in verschiedenen Gewändern mit unterschiedlichen Botschaften. Hinter jeder Sehnsucht verbirgt sich eine Mission.

 

Darum achte deine Sehnsucht, besonders wenn sie sich als ziehendes Gefühl im Bauch bemerkbar macht.

 

Denn tatsächlich will sie dich ziehen, sie will dich an die Orte oder zu Menschen ziehen, die dir am meisten dienlich sind. Der Sinn einer jeden Sehnsucht ist es, dir einen Weg zu zeigen. Es liegt an dir, ihr zu folgen. Ist es eine echte Sehnsucht, dann wird sie auch keine Ruhe geben. Sie wird sich immer wieder bemerkbar machen oder dich gar quälen, bis du ihrem Drängen nachgibst.

  

Für deine Sehnsucht ist ein „nein“ oder „geht nicht“ des Verstandes nicht von Belang. Sie lässt sich nicht einfach abspeisen, sie will wahrgenommen und oft auch gelebt werden. Wenn du z.B. gerne reist, dann weißt du sicher was Fernweh ist. Fernweh ist die Sehnsucht nach der großen, weiten Welt und ich denke, dem zugrunde liegt die Sehnsucht nach Freiheit. Unter dem oberflächlichen Wesen der Sehnsucht verbirgt sich nämlich noch ein Geheimnis. Wenn du deine Sehnsucht mit deinem ganzen Sein fühlen kannst und aufnimmst, dann bemerkst du vielleicht plötzlich, dass es nicht das schicke Auto ist, das dich treibt, sondern die Sehnsucht nach Aufmerksamkeit, nach gesehen oder geliebt werden. Ist es die Sehnsucht nach einem bestimmten Menschen, dann hast du auch Sehnsucht nach den Qualitäten dieses Menschen. Meist sind es die Qualitäten, die in dir selbst geweckt werden möchten.

  

Der Sehnsucht ist es zunächst einmal völlig egal, ob du denkst „geht“ oder „geht nicht“. Sie ist ein Teil von dir und wenn du ganz ehrlich zu dir selber bist, dann weißt du das auch, egal wie oft du sie von dir weist. Es gibt Sehnsüchte, die begleiten einen über ein ganzes Leben hinweg. Sie sind entweder unstillbar oder werden einfach nicht gehört, nicht gelebt. Es hat aber einen Grund, warum gerade diese Sehnsucht bei dir ist. Geht man davon aus, dass wir hier auf der Erde sind, um uns weiterzuentwickeln, dann hat die Schöpfung ein wunderbares Instrument geschaffen, um uns vorwärts zu puschen – die Sehnsucht!

  

Zerlegt man das Wort in seine Bestandteile, dann beinhaltet es auch das Wort „Sucht“. Wenn wir nach etwas süchtig sind, dann leiden wir, wenn es keine Erfüllung findet. Im Grunde jedoch würden wir gar nicht leiden müssen, wenn wir endlich entdecken würden, was uns wirklich fehlt und das ist in der Regel nie der Gegenstand der Sucht. Im Grunde sind wir alle hungrig nach Leben, nach einem Leben, das wir gerne leben möchten, aber aus irgendeinem Grund nicht leben können. Sei es nun aus einem reellen Grund oder aus einem Grund, der nur in unserem Gedankenkonstrukt existiert!

  

Um dem wahren Gehalt deiner Sehnsucht auf die Schliche zu kommen, musst du dich auf sie einlassen, sie zulassen und sie vielleicht sogar leben. Wenn du das eigentliche Bedürfnis hinter der Sehnsucht gefunden hast, dann wird sie dich loslassen und du bist frei. Dann bist du auch frei in deiner Entscheidung, ob du an den wunderschönen Palmenstrand reist, das tolle Auto fährst oder mit diesem wundervollen Menschen zusammen sein willst – oder ob du das gar nicht mehr brauchst.

 

Kommentare: 0