Wenn du so gar nicht weißt, wohin deine persönliche Reise gehen soll?

 

 

 

 

Als erstes möchte ich dir sagen: „Alles darf sein, aber nichts muss!“ Wenn du das verinnerlichst, nimmst du den Druck aus deinen aktuellen Fragen und somit den Druck aus deinem Leben. Oft ist es nämlich so, dass uns genau dieser Druck daran hindert weiterzukommen.

 

Der Verstand sucht permanent nach einem geeigneten Weg und kommt der Lösung doch keinen Schritt näher. Dabei bleibt es vollkommen egal, welcher Art das Problem ist. Sobald du dich selbst unter Druck setzt, ist der Zugang zu deinem höheren Selbst blockiert. Wenn Gedanken wieder und wieder um das gleiche Problem kreisen und einfach nicht aufhören wollen, hast du auf Autopilot geschaltet. Du befindest dich in einer Gedankenspirale, die dich festhält und stresst. Sobald du jedoch den Druck, der sich in etwa so zeigt: „Ich muss doch“, „ich kann doch nicht einfach“, „ich habe keine Zeit mehr“, raus nimmst, fängst du an dich zu entspannen. In einem entspannten Zustand gibst du den Raum für Lösungen frei, die dann zu dir kommen können.

 

 

 

Wenn du so gar nicht weißt, was du eigentlich willst und wohin deine Reise gehen soll, dann liegt es meist daran, dass du verzweifelt und verkopft danach suchst. Das ist völlig normal, denn du willst ja weiterkommen oder eine ungute Situation verlassen, aber es bringt dich nicht weiter. Das hat auch damit zu tun, dass du die Kontrolle behalten willst. Meistens ist jedoch so, dass der neue, stimmige Weg jenseits der Kontrolle liegt. Und schon geht es wieder um das berühmte Loslassen, diesmal geht es darum die Kontrolle loszulassen und dich führen zu lassen. Du hast alles versucht, hast dir den Kopf zermartert und das Ding von vorne bis hinten durchkaut und bist kein Stück weiter als vor ein paar Tagen, Wochen, vielleicht sogar Jahren. Kein gangbarer Weg hat sich aufgetan, ganz im Gegenteil es kamen vielleicht sogar immer noch neue Schwierigkeiten dazu. In dem Moment, in dem du es aufgibst das Ding kontrollieren zu wollen, gibst du dem Leben eine Chance, es für dich zu lösen. Das hast du dem Leben nämlich bis dahin verweigert. Die Stimme deines Herzens, deiner Seele, konnte gar nicht bis zu dir vordringen. Du warst in dir selber gefangen und vielleicht auch nur auf eine Lösung „so muss es sein“ fixiert und all die anderen Möglichkeiten hast du überhaupt nicht wahrgenommen. Wenn du davon ablässt dein Leben kontrollieren zu wollen, fallen schwere Gewichte von dir ab und gleichzeitig geschieht eine Öffnung nach oben. Du bist wieder im Fluss! Und wie sollte es anders sein, neue Impulse können dich jetzt erreichen und dir dabei helfen, in eine gesunde Spur zu kommen.

 

Druck erzeugt immer Gegendruck, so ist es das auch in deinem energetischen System. Wenn du also nicht weiterkommst oder irgendwo feststeckst, nimm` dich selbst in den Arm, erkenne an, dass du derzeit nicht weiter weißt, fühle den Druck in dir und erlaube dir, diesen Ich-Muss-Doch-Zustand loszulassen. Vertraue darauf, dass du im richtigen Moment, den richtigen Impuls für deine weitere Lebensreise bekommen wirst.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thomas Josef (Dienstag, 09 August 2016 10:32)

    Danke. LG

  • #2

    Emanuela (Mittwoch, 10 August 2016 20:57)

    gerne :-)